Home
News
Marktplatz
Galerie
2008 Restauration ETS Basti
1. Mai Tour 2008
Blechvespafest '08
Closing-Tour Vorarlberg 08
Vespa-On-Ice 2009
Restauration GS160 Reinhard
Vespa bemalen Christina
Restauration V50 Annabell
Italientour 2009
Closing `09
parco esposizioni novegro 2009
Motorradwelt Vespassione 2010
Reggio E'Milia 26.-27.03.
Comersee 2010
Closing-Tour 2010 AT-CH-FL
Ausfahrten 2011
Rabenstein Aug. 2012
Lago di Garda Sep.2012
Weihnachtstour 2012
aktuelle Bilder
mein Fuhrpark von A-Z
Vespen von Freunden
Vespa-Junkies
Kontakt
Links
Feedback
Impressum
Alle Menüpunkte

www.vespa4fun.de >Galerie>Comersee 2010
mein Tourbericht

2010 bin ich wieder mit ein paar weitern Vespas an den Lago di Como.

Dabei waren dieses mal:

Geli mit ihrer schwarzen VNB, Christoph mit seiner grünen Rotax-Vespa, Klaus mit seiner grauen ET3 und ich (Felix) mit meiner blauen VBB.

 

Dienstag:

Um 14.30 ging es in Lindau los, dieses mal mit Vignette auf die Bahn.

Der Splügenpass forderte etwas Geduld, da ein 2-Takter empfindlich auf derartige Höhenunterschiede reagiert.

Nachdem  wir wieder unten waren und frisch getankt hatten, quittierte die VTR-CDI ihren Dienst. Nach einer Schrauberpause suchten wir dann den nächsten Camping-Platz, wir fanden einen echt schönen direkt am Lago di Mezzola, dem See überhalb, aber im direkten Anschluss, an den Comersee. Nach einigen Telefonaten und guter Pizza und Rotwein war klar dass am nächsten tag die neue Cdi auf den Platz per Bruders-Schwiegerleuts-BMW-Expresskurrier gebracht wird.

 

Mittwoch:

Am nächsten morgen haben wir dann die liegengeblibene, in einem Wald angekettete, nichtlaufende Vespa geholt. Auf dem Camping-Areal wurde dann soweit alles vorbereitet.

Um 14.30 kam sie dann. Eingebaut, ein Kick und siehe da, sie läuft wieder.

Also kurz einen Espresso und weiter auf den von Geli geplanten Campingplatz nach Abadabia oder so.

An der Rezeption wurde uns dann mitgeteilt dass sie keine Plätze mehr frei hätten, nur Bungalows wären noch frei. Was solls dachten wir, da für den nächsten Tag sowieso kein Traumwetter angekündigt war nahmen wir zwei. Nach dem Einzug erst einmal auf die Suche nach etwas zu essen.

An einem Hang in einer Hinterstraße fanden wir ein kleines Restaurant mit sehr gutem und vielem Essen.

 

Donnerstag:

Geweckt von lauten Regentropfen, blieben wir erst mal liegen. Gegen später gingen wir ins eigene Cafe/Restaurant und frühstückten mit vielen Crossaint-Variationen und leckerem Cappucino. Zu Mittag gingen wir in eine Pizzeria, welche, wie sich später herausstellte, Donnerstags keine Pizzas macht. Aber kleine Häppchen zu Preisen wie große gab es.

 

Freitag:

 

Samstag:

Ankunft bei den Pornostars S.C. Lozärnů

 

Sonntag:

Nach einem Frühstücksbuffet wie in einem Sterne-Hotel

 

Fazit: Immer und immer wieder!!!!

 weitere Eindrücke und Gelis Bericht findet ihr hier unter DAS WEEKEND

mein Tourberichtmein-Tourberichtmein-Tourberichtmein-Tourbericht

Lago di Como
[1]  [2] 


















 
[1]  [2] 
Lago-di-ComoLago-di-ComoLago-di-ComoLago-di-Como









ADMIN | Printversion | 21.11.2019 15:11 | © Copyright 2007 by Seitenzentrale.de